30067134
CSENPL
Anmeldung

Severní Čechy.info - aktuální informace o turistice, ubytování a službách

Dubecko

Böhmisches Paradies

Wenn mitten in der Landschaft unbedingt Mobilfunktürme entstehen müssen, so sollen sie zumindest auch den Touristen dienen. Dubecko liegt auf einer leicht schrägen Sandsteinplatte, sog. Schichtstufe. Von dem Sandfelsenmassiv Klokočské skály (Klokotscher Felsen) wird sie durch den Stebénka-Tal getrennt und im Städtchen Rovensko pod Troskami durchfließt sie der Fluß Veselka. Im Wald bei Dubecko stoßen wir auf mehrere kleinere Sandsteinfelsen.

Die Streckenlänge: 11,8 km

In einem der Felsen wurde neulich eine kleine, dem Hg. Eustachius gewidmete Kapelle gestoßen. Der Aussichtsturm ist ein Stahlmast mit einer angebrachten Wendeltreppe. In der Nähe verläuft die blau markierte Wanderroute von dem Badeort Sedmihorky (Wartenberg) nach Kozákov (Kosakow). Bei dieser Wanderung ist es empfehlenswert, die Turmbesichtigung mit einem Besuch in den Klokočske skály (Klokotscher Felsen) und der Felsenburg Rotštejn (Rothenstein) zu verbinden. Von dem Bildstock im Dorf Dubecko wandern wir auf dem geteerten Weg in das Stebenka-Tal. An der Hauptstraße angekommen, biegen wir nach rechts ab, bis zur Kreuzung, wo eine Verpflegungsmöglichkeit besteht. Von hier auf der gelb markierten Route über die Postojna-Hölle nach Bukovina, wo die gelbe Markierung nach links abbiegt, während wir auf dem geteerten Weg bleiben. Auf der Kreuzung biegen wir rechts bergauf ab und nach einem halben Kilometer erreichen wir den rot markierten Wanderweg, auf dem wir über Betlémské Skály (Betlehem-Felsen) wieder die Klokočske Průchody (Klokotscher Labyrinth) erreichen.

Durch eine Felsenschlucht geht es nun bergab ins Dorf Klokočí (Klokotsch) und weiter auf der rot markierten Route bis zur Kreuzung über Vesc. Von hier führt der blau markierte Weg nach Rotštejn.

mapa
mapa
Dubecko
Dubecko, Autor: Míra Chmela
Dubecko, Autor: Míra Chmela
 
 
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load
Schließen landkarte