28269802
CSENPL
Anmeldung

Severní Čechy.info - aktuální informace o turistice, ubytování a službách

Die längste Höhlenburg in der Tschechischen Republik

Böhmisches Paradies

In der romantischen Gegend des Böhmischen Paradieses befinden sich viele historische Denkmäler. Zu den schönsten und bekanntesten gehört die Wachtburg Vranov, auch Pantheon genannt. Sie ragt hoch über dem rechten Ufer des Jizera Flusses und dem Dorf Malá Skála, auf einem schmalen und steilem Riff, und stellt die längste Höhlenburg in der Tschechischen Republik dar.

Vranov wurde um 1425 gegründet und diente vor allem als eine Wachtburg. Im Jahre 1802 wurde die Herrschaft Malá Skála durch den Unternehmer František Zachariáš Römisch gekauft. Er ließ den Zugang zu der Burg verbessern und errichtete eine Aussichtsstelle, hoch über dem Fluss Jizera. Von hier können die Besucher herrliche Aussicht auf Malá Skála und das Jizera Tal genießen.

In den Burgräumen und der unmittelbarer Umgebung ließ Römisch eine Vielzahl von Grabsteinen, Denkmälern, Aufschriften, Felsurnen und Jahreszahlen errichten, die an mythische und historische Persönlichkeiten und Ereignisse, Schriftsteller, Künstler und Dichter erinnern. In einem Saal werden wir an die Namen und Ereignisse der napoleonischen Kriege erinnert, in einem anderen finden wir mythische Persönlichkeiten der tschechischen Geschichte. Es befinden sich hier auch Shakespeare, Goethe, Cervantes und andere. Man begann das neu gestaltete Areal der Burg Vranov auch Pantheon zu nennen. Zusammen mit der Vorburg ist die Burg Pantheon fast 400 m lang und zur Zeit wird sie als die längste und komplizierteste Höhlenburg der Tschechischen Republik betrachtet

Pantheon, Autor: Pavel Charousek
Pantheon, Autor: Pavel Charousek
 
 
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load
Schließen landkarte