25597978
CSENPL
Anmeldung

Severní Čechy.info - aktuální informace o turistice, ubytování a službách

Burgruine Nístějka

Riesengebirge

Jablonec nad Jizerou, 512 43

QR kód kontaktů pro Váš mobilní telefon
Die Ruine der Burg Nístějka steht auf dem Felsen über dem Tal des Flusses Iser und Baches Farský.

Die ehemalige Burg zählte nicht zu den größeren und bedeutenden Objekten, sie wurde in der 1. Hälfte des 14. Jhs. vom Geschlecht Valdštejn gegründet. Im Jahre 1390 war sie gemeinsam mit der Gemeinde Vysoká in Besitz der von Wartenberg und später Jenštejn. Gegen 1460 wurde sie nach dem kurzfristigen Innehaben durch König Jiří z Poděbrad an Návarov angegliedert. Ab 1519 ist sie als verödet erwähnt, wahrscheinlich infolge des letzten Brandes.

Die Burg erfreut diejenigen, die romantische und mysteriöse Orte lieben. Im Rahmen der archäologischen Erforschung wurden Überreste eines außergewöhnlich großen Backofens gefunden – davon ist auch der Namen der Burg abgeleitet (im Alttschechischen wurde für die Mündung des Ofens das Wort nístěj angewandt). Ein Teil der Ausgrabungen ist im Riesengebirgsmuseum in Vysoké nad Jizerou ausgestellt.

Lage: 4 km südlich von Jablonec nad Jizerou

 
 
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2021
load
Schließen landkarte