27981525
CSENPL
Anmeldung

Severní Čechy.info - aktuální informace o turistice, ubytování a službách

Turnauer Region: An den Wachburgen über der Iser

Böhmisches Paradies

Mittelschwerer Ausflug, 23 km lang, führt Sie zu den Überresten von vier Burgen und entlang der Iser. Die Rundstrecke geht aus Turnov zu Frýdštejn, Malá Skála und zurück nach Turnov.

TURNOV, Böhmisches-Paradies-Platz – Dolánky, Dlask-Bauerngut, Bahn (2 km)Drábovna (6 km)Frýdštejn (9 km)Vranov, Pantheon (11 km)Malá Skála, Bouček-Gut, Bahn (12 km)Zbirohy (14,5 km) Zrcadlová koza, Gasthaus (19,5 km) Iserwehr (21 km)Turnov, Böhmisches-Paradies-Platz (22,5 km).

Unter Benutzung der Bahn lässt sich der Ausflug abkürzen bzw. zweiteilen.

REGION TURNOV

Ein Gebiet, durch das zu Urzeiten die ersten Menschen in die Region kamen. Spuren ihrer Tätigkeiten wurden unter den Höhlenüberhängen in den Sandsteinfelsenstädten gefunden. Bereits vor mehr als zehntausend Jahren kannten die Menschen den Fluss Jizera. Die Kelten nannten ihn „Isora“ – „wilder Fluss“, der Name wurde von den Slawen in „Jizera“ abgewandelt. Seit jeher war er die Achse, entlang der das Leben stattfand. Zunächst führten durch das Tal Handelswege, später entstanden hier Ansiedlungen. Der Fluss Jizera ändert vor seiner Ankunft in der Region Turnov seinen Charakter – aus den engen Tälern und Canyons, die er über Millionen von Jahren schuf, ergießt er sich in die offenere Landschaft der Felsenstädte. Der Fluss verlässt bei der Stadt Mnichovo Hradiště die Umgebung der Sandsteinschollen (Regionen Hrubá Skála, Málá Skála, Drábovna, Příhrazské skály, Felsenformationen Mužský, Suché skály, Klokočské skály) und mäandert zum Süden hin durch die offene Landschaft in der Region Mladá Boleslav. Mittelpunkt und Herz der Region česk ý ráj (Böhmisches Paradies) ist Turnov, eine Stadt mit einer langen und reichen Steinmetz- und Schmucktradion. Die Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge zu den zahlreichen Natursehenswürdigkeiten, Burgen und Schlösser und weiteren, von Menschenhand geschaffenen Sehenswürdigkeiten.

TURNOV (Turnau) – liegt an einer alten Handelswegkreuzung. Gegen Ende des 17. Jh. entwickelt sich die Steinverarbeitung, etwas später kommt ein neues Fachgebiet dazu, die Herstellung und Bearbeitung von Kompositglas als Imitation der Edelsteine. Historische Denkmäler: Neurenaissancerathaus, Dekanatskirche des hl. Nikolaus, ehemalige Klosterkirche des hl. Franz von Assisi, neugotische Mariä-Geburt-Kirche (eine der größten neugotischen Kirchen Europas), ursprünglich romanische Johannes-der-Täufer-Kirche in Nudvojovice, Schloss Hrubý Rohozec, eine der ältesten erhaltenen Synagogen Böhmens, jüdischer Friedhof und das Böhmisches-Paradies-Museum mit historischen, ethnografischen und geologischen Sammlungen. Interessant ist auch die Galerie Granat. Unweit steht die Burg Valečov oder das Dlask-Bauerngut.

DOLÁNKY – Teil von Turnov, am nördlichen Rande der Stadt, bei Zusammenfluss der Iser und des Baches Vazovecký. Bademöglichkeit, im Sommer Imbiss, Parkplatz, Bootsverleih.

DLASK-BAUERNGUT – einst lehnfreies Anwesen und Schulzengut, gebaut 1716, typisches Beispiel eines Iserlandhauses. Im Objekt sind ständige Ausstellungen und Expositionen des Böhmisches-Paradies-Museums zu Wohnen auf dem Lande und landwirtschaftlicher Gerätschaft untergebracht.

DRÁBOVNA (Kleinskal) – kleinere Sandsteinfelsenstadt mit romantischen Winkeln, in Nischen wurden Spuren neolithischer Besiedlung entdeckt. Bescheidene Überreste mittelalterlicher Felsburg.

FRÝDŠTEJN (Friedstein) - Ruine mittelalterlicher Burg. Ihr Erbauer nutzte eine aus

Felsdamm austretende felsige Landzunge. Darüber erhebt sich ein runder Turm. Die Burg wurde in der ersten Hälfte des 14. Jh. gegründet, 1892 kaufte sie der Verschönerungsverein in Turnov dem Geschlecht der Rohans ab. Als zauberhafte Kulisse diente sie Filmleuten, die hier einige Märchen für Kinder drehten.

VRANOV - gebaut um 1425 auf schmalem Felskamm als fast uneinnehmbare Wachburg, wurde Vranov bereits gegen Ende des 15. Jh. verlassen. Im Jahre 1802 kaufte der Unternehmer Fr. Z. Römisch die Herrschaft Kleinskal mit den Überresten der Burg, anstelle ehemaliger Kapelle baute er neugotisches Lustschloss, hoch über der Iser errichtete er eine Aussicht und in der Burgruine platzierte er zahlreiche Grabsteine, steinerne Urnen, Anschriften und Jahreszahlen, die an Fabelgestalten und historische Persönlichkeiten und Ereignisse erinnern. Das veränderte Burgareal begann man Pantheon zu nennen.

MALÁ SKÁLA (Kleinskal) - Gemeinde am Ufer der Iser, unter den Hängen des Vranov-Rückens und Sokols. Fremdenverkehrszentrum, Ausflugsausgangspunkt. Der Fluss bietet Bademöglichkeit, es gibt Bootsverleih, Hochseilgarten, Auswahl an Erfrischungs- und Unterkunftseinrichtungen, Parkplatz, Bus- und Bahnstation. Im Ort steht eine Reihe von Gutsgebäuden iserländischer Art - das bekannteste ist das Bouček-Gut.

BOUČEK-GUT - gezimmerter Stockbau mit Satteldach und gegliedertem Dachgiebel auf gemauertem Teil mit der Jahreszahl 1813. Es wurden hier eine ständige Ausstellung zur Geschichte der Gegend um Kleinskal und Kunstgalerie untergebracht. Im Erdgeschoss eine stilvolle Wirtstube.

ZBIROHY - im schroffen Gelände, das den Zugang erschwerte und wirksame Verteidigung ermöglichte, stand wohl in der ersten Hälfte des 14. Jh. eine Burg, die 1442 niedergerissen wurde. Erhalten geblieben sind Mauerreste der Wohnräume in der inneren Burg, Keller und Grundmauern des Wehrturmes, Reste einer Bastei und Wasserzisterne.

ZRCADLOVÁ KOZA (Gasthaus Spiegelziege) - berühmtes Ausflugslokal, gegr. 1890, gesuchtes Ziel der Bürger Turnovs und beliebter Halt der Wanderer, Radler und Wassersportler. Der renovierte Rastplatz bietet die Möglichkeit einer Erfrischung, Unterkunft, Bootsverleih.

Zusammenhängende Aufsätze

zima na Frýdštejně
zima na Frýdštejně
Dům přírody v Dolánkách u Turnova
Vranov Pantheon
Maloskalsko, Skalní město Drábovna
Dům přírody - expozice
jez na Jizeře
vodáci splavují Jizeru
Zbirohy
Malá Skála - Pantheon
jez - Malá Skála
senioři u Jizery - Malá Skála
Malá Skála, Vranovský hřeben
Greenway Jizera, Autor: Pavla Bičíková
Frýdštejn
 
 
Publikační a redakční systém Public4u © 2000-2022
load
Schließen landkarte